02.10.2014

Energietag 2014: Neues Label für besonders engagierte Energiestädte

Die Schweiz hat eine neue Auszeichnung für besonders engagierte Energiestädte: Basel, Buchs SG, Lumino und Zürich tragen künftig das Label «Energiestadt auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft». Übergeben wurde es am diesjährigen Energietag des Bundesamtes für Energie in Biel.

Über 250 Vertreterinnen und Vertreter aus den Energiestädten, Energieberater, Behördenmitglieder, Vertreter der Wirtschaft, des Bundesamts für Energie (BFE) und des Trägervereins Energiestadt nahmen am Energietag 2014 in Biel teil. Die Teilnehmer diskutierten die zentrale Rolle der Gemeinden und Städte bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundes.

Kommunale Energiepolitik kommunizieren
Die Präsidentin des Trägervereins Barbara Schwickert hob in ihrer Rede die Chancen einer engagierten Energie- und Klimapolitik hervor. Mehr Bewegungsfreiheit, durchmischte Quartiere oder ein attraktiver Wochenmarkt – das alles trage zur Lebensqualität in einer Gemeinde bei. Sie betonte die Wichtigkeit der Kommunikation: «Nur wenn die Bevölkerung weiss, welche energiepolitischen Anstrengungen die Gemeinde vollbringt, kann sie diese auch schätzen. Und nur wenn sich die Bevölkerung hinter die energiepolitischen Ziele der Gemeinde stellt, wird sie bereit sein, ihren Teil beizutragen.» Mit der Übergabe der Labels wurden 31 Gemeinden neu in die Energiestadt-Familie aufgenommen, 80 Gemeinden wurden als Energiestadt bestätigt

Besonders engagierte Pilotgemeinden ausgezeichnet
Zahlreiche Energiestädte gehen noch einen Schritt weiter. 14 Gemeinden wurden am Energietag mit dem Label «Energiestadt GOLD» ausgezeichnet. Die Areale «Schweighofpark» in Kriens und «Grossmatte West» in Luzern wurden mit dem Zertifikat «2000-Watt-Areal» ausgezeichnet. Die Areale überzeugen durch einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bei der Erstellung der Gebäude, beim Betrieb und bei der durch den Betrieb verursachten Mobilität. Daniel Büchel, BFE-Vizedirektor und Programmleiter EnergieSchweiz, zeigte sich erfreut, vier besonders engagierte Pilotgemeinden als «Energiestädte auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft» auszuzeichnen. Das neue Label konkretisiert die 2000-Watt-Ziele inhaltlich. Es definiert einen verständlichen Anforderungskatalog und macht die Beurteilung transparent. Daniel Büchel lobte den Mut und die Tatkraft von Basel, Buchs SG, Lumino und Zürich: «Die Pilotgemeinden leisten einen visionären Beitrag, um die Ziele der Schweizer Energiepolitik zu erreichen.»

 

Bilder zum Energietag finden Sie unter Bilder Veranstaltungen


Die Labelübergaben im Überblick

Als «Energiestadt auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft» wurden ausgezeichnet:
Basel, Buchs SG, Lumino und Zürich.

Als 2000-Watt-Areale wurden ausgezeichnet:
Schweighofpark, Kriens und Grossmatte West, Luzern [Hinweis: Im Lenz, Lenzburg und Stöckacker Süd, Bern, haben das Label bereits im Rahmen einer je eigenen Feier erhalten]

Als Energiestadt GOLD wurden ausgezeichnet:
Lumino, Baden, Basel, Küsnacht, Münsingen, Confignon, Fontenais, Frauenfeld, Genève, Martigny, Meyrin, Neuchâtel, Porrentruy, Vernier [Hinweis: Lausanne, Buchs SG und Luzern haben das GOLD-Label bereits im Rahmen einer je eigenen Feier erhalten]

Als Energiestädte neu zertifiziert wurden:
Romandie : Bagnes, Bussigny-près-Lausanne, Moutier, Gland, Le Mont sur Lausanne, Nyon, Saxon

Tessin: Cugnasco-Gerra, Sementina

Deutschschweiz: Altbüron, Bezirk Einsiedeln, Bischofszell, Gemeindeverbund Stammertal, Dinhard,  Hagenbuch, Hauptwil-Gotthaus, Hofstetten Flüh, Lenzburg, Männedorf, Sargans, Schenkon, Unterkulm, Malans, Nottwil, Rüschlikon, Seuzach, Steffisburg, Steinach, Therwil, Trogen, Walenstadt

Als Energiestädte bestätigt wurden:
Romandie : Aigle, Bellevue, Chêne-Bourg, Confignon, Crissier, Farvagny, Fontenais, Genève, Lausanne, Marly, Martigny, Meyrin, Neuchâtel, Onex, Porrentruy, Sierre, Sion, Vernier, Vétroz

Tessin: Lumino

Deutschschweiz: Aarau, Adliswil, Amriswil, Andermatt, Arbon, Au, Auw, Baden, Basel, Balgach, Balzers, Berg TG, Berneck, Bonaduz, Bubikon, Buchs SG, Diepoldsau, Dietlikon, Dübendorf, Felsberg, Frauenfeld, Gaiserwald, Gossau SG, Haldenstein, Itingen, Kloten, Kreuzlingen, Küsnacht, Küssnacht a.R., Lausen, Luzern, Magden, Maienfeld, Meggen, Münsingen, Nidau, Opfikon, Planken, Pratteln, Rafz, Reinach BL, Rheinau, Risch Rotkreuz, Rhäzüns, Romanshorn, Rorschach, Rüthi SG, Sissach, Steckborn, Sursee, Thalwil, Uetikon, Unterägeri, Urtenen-Schönbühl, Vaduz, Wädenswil, Wald, Wallisellen, Widnau, Wil SG, Zeihen


Medienkontakt
Stefan Wyer
Kommunikation Energiestadt
031 312 49 49 | media(at)energiestadt(dot)ch

Rede Barbara Schwickert

Medienmitteilung «Energietag 2014: Neues Label für besonders engagierte Energiestädte»