Rezepte gegen Parkplatzstreit

Datum:

20.06.2017

Zeit:

13.15 – 16.45

Ort:

Aarhof, Frohburgstrasse 2, 4600 Olten, Saal, 1. Stock

Kosten:

Mitglied Pusch CHF 190 / Mitglied Schweizerischer Gemeindeverband CHF 210 / Energiestädte oder Mitglied Trägerverein Energiestadt CHF 210 / Nichtmitglied* CHF 250 // *Pusch-Mitgliedschaft ab CHF 150

Website:

http://www.pusch.ch/fuer-gemeinden/kurse-und-tagungen/rezepte-gegen-parkplatzstreit-273/

Anmeldung unter:

http://www.pusch.ch/fuer-gemeinden/kurse-und-tagungen/rezepte-gegen-parkplatzstreit-273/

Kontaktperson:

Roberta Borsari

E-Mail:

roberta.borsari(at)pusch(dot)ch

Telefon:

044 267 44 16

Veranstalter:

Pusch

Die Diskussion über das Parkplatzangebot in einer Gemeinde stellt Politik und Verwaltung vor grosse Herausforderungen. In Zentrumsnähe stehen die Interessen des Gewerbes im Mittelpunkt. Der verfügbare Parkraum ist meist knapp und es gilt, verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden. Ein Beispiel: Zum einen besteht der Wunsch nach langen Parkierdauern, zum andern sollten die Parkplätze für möglichst viele Besucher und Kunden zugänglich sein.

In peripher gelegenen Wohn- und Gewerbegebieten wird oft der Schutz vor Fremdparkierung zum Thema. In Neubaugebieten muss die Parkplatzzahl auf die Leistungsfähigkeit des Strassennetzes abgestimmt und den geltenden Umwelt- und Energiezielen gerecht werden. Zudem gilt es, die technologische Entwicklung (autonome Fahrzeuge, Elektromobile) im Auge zu behalten.

Im Kurs kommen neben den Parkplätzen im öffentlichen Raum auch Regelungen für Privatgrundstücke zur Sprache. Die Teilnehmenden arbeiten an Fallbeispielen und stellen diese im Rahmen einer simulierten Gemeindeversammlung den übrigen Teilnehmenden vor.

Kursziele

Die Teilnehmenden …

  • erhalten einen Überblick über die gesetzlichen und informellen Regelungen.
  • kennen die wichtigsten Rahmenbedingungen, welche die Parkplatznachfrage bestimmen.
  • wissen Bescheid über mögliche Bewirtschaftungsformen von Parkplätzen und deren Vor- und Nachteile.
  • kennen die Instrumente zur differenzierten Regelung der Parkplatzerstellungspflicht.
  • sind in der Lage, angemessene Lösungsvorschläge für autoarme Nutzungen in den relevanten Planungsinstrumenten zu formulieren.
  • verstehen die wichtigsten Elemente der politischen Diskussion und können darauf reagieren.

Zielgruppe

Mitglieder von Behörden und Kommissionen, Planerinnen, Mitarbeiter von Bauverwaltungen sowie Energie- und Mobilitätsfachstellen. 

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Treffpunkt

Aarhof, Frohburgstrasse 2, 4600 Olten, Saal, 1. Stock