Infrastruktur

Die typische stromverbrauchende Infrastruktur einer Kleingemeinde wird analysiert und Massnahmen zur Verbesserung vorgeschlagen.

Im Folgenden werden Anleitungen und Anregungen zur Reduktion des Stromverbrauchs der Infrastruktur gegeben. Seltene oder gemeinsame Infrastruktur mit hohem Stromverbrauch wie zum Beispiel Hallenbäder, Kunsteisbahnen oder Kläranlagen werden hier nicht behandelt.


Folgende vier Bereiche werden vertieft:

Strassenbeleuchtung

Die Strassenbeleuchtung ist in der Schweiz verantwortlich für 1.5% (CHF 150 Mio.) des Stromverbrauches. Praktisch jede Gemeinde hat beleuchtete Strassen. Aufgrund des hohen Verbrauches lohnt es sich, diese zu optimieren. Mehr »

Beleuchtung Sportplätze

Sportplätze im Aussenbereich benötigen eine starke Beleuchtung, insbesondere am Abend und im Winter. Die installierte Leistung ist entsprechend sehr hoch. Es lohnt sich also, die Sportplätze etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und Optimierungen vorzunehmen. Mehr »

Wasserversorgung

Der Energieaufwand für die Gewinnung, die Aufbereitung und die Verteilung von Trinkwasser ist sehr hoch und beträgt über 20% des Stromverbrauchs für öffentliche Aufgaben einer Gemeinde. Durch eine systematische Optimierung des Betriebs und den Einsatz von effizienten Pumpen lässt sich der Energieverbrauch senken. Mehr »

Verteilnetzbetreiber

Der Verteilnetzbetreiber kann den Elektrizitätsverbrauch in einer Gemeinde wesentlich beeinflussen. Neben Tarifgestaltung, Informationen und Förderprogrammen, kann ein Verteilnetzbetreiber auch gezielt erneuerbaren Strom selber produzieren oder einkaufen. Mehr »