Gebäude

Die Gemeinde kann in zwei verschiedenen Kategorien im Bereich Gebäude tätig werden, im Bereich kommunale Gebäude oder mit Information und Beratung für private Hauseigentümer.

Massnahmen für kommunale Gebäude

Die Gemeinde besitzt Bauten im Verwaltungs- und Finanzvermögen (Gemeindehaus/Verwaltung, Schulen, Werkgebäude, Mehrfamilienhäuser usw.). Die Erfassung der Energie- und Wasserverbräuche oder eine Gebäudeenergieanalyse sind Voraussetzungen, um Massnahmen im Gebäudebereich konkret zu planen. Mit Sanierungsprojekten und Betriebsoptimierungen geht die Gemeinde mit gutem Beispiel voran. Die Gebäude- und Beschaffungsverantwortlichen können wichtige Impulse zur Verminderung des Energieverbrauchs setzen, eine Schulung des Personals ist deshalb eine Daueraufgabe der Gemeinde. Mehr »

Massnahmen für private Hauseigentümer

Um private Hauseigentümer zu Massnahmen im Energiebereich zu bewegen, braucht es aktive Information und Beratung. Die privaten Hauseigentümer haben oft Fragen bspw. zum Heizungsersatz oder zu Dämmmassnahmen und möchten diese von einer unabhängigen Person beantwortet haben. Deshalb haben die meisten kantonalen Fachstellen Energieberatungen eingerichtet. Die Gemeinden treten hier als Vermittler auf und informieren die Bauwilligen auf der Verwaltung oder der Webseite über die Energieberatung in der Region. Aktivere Informationen können via thermographische Aufnahmen oder Informationsveranstaltungen erfolgen. Mehr »