Juli 2017
 
 
 
energyday17 am 28. Oktober - WiFi Switches zum Spezialpreis für Energiestadt-Aktionen

Am energyday17, dem nationalen Stromspartag im Haushalt, geht es dieses Jahr um Smart-Plugs. Diese intelligenten Zwischenstecker können Sie mit Ihrem Smartphone und WLAN ansteuern, um so die eingesteckten Geräte ein- und ausschalten. Interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern geben Energiestädte einen Gutschein ab, mit dem sie maximal drei WiFi Switches zum Preis von je 29 statt 39 Franken übers Internet beziehen können. Oder die Gemeinde bezieht selber WiFi Switches für 26.50 Franken pro Stück und verkauft sie der Bevölkerung zu einem selber festgelegten Preis. Neben den Spezialpreisen profitieren Energiestädte und Mitglieder des Trägervereins von fertigen energyday-Plakaten, Flyern, Textvorlagen und persönlicher Beratung durch die KommunikationsHOTLINE für Energiestädte, Sabine Frommenwiler, Telefon 044 915 00 91. Materialbestellungen bitte bis 15. September.

» weitere Informationen

PEIK - Energieberatung für KMU

PEIK ist eine Plattform von EnergieSchweiz, die KMU bei der Nutzung des Potentials für Energieeffizienz unterstützt. Die KMU erhalten eine kostenlose Vorgehensberatung, eine Entscheidungshilfe für die Umsetzung von Energiesparmassnahmen sowie Förderbeiträge für die Energieberatung und die Begleitung der Massnahmenumsetzung.

» Weitere Informationen

Publizieren Sie als Energiestadt die Informationen zur PEIK-Kampagne im Gemeindeblatt. Ein möglicher Textbaustein wäre:

PEIK - Einfache und klare Energieberatung für KMU. Sie sind ein KMU und möchten deutlich weniger Energie verbrauchen? Lernen Sie PEIK kennen, die Plattform von EnergieSchweiz, die Sie bei der Nutzung Ihres Potenzials für Energieeffizienz unterstützt. Für weitere Informationen erreichen Sie die PEIK-Geschäftsstelle unter 0848 566 566 oder per info@peik.ch. Angebote unter: www.peik.ch

Termine
Energiestadt-Kurs für Energie-Beauftragte

Bern, 14. September 2017

Am 14. September 2017 organisieren EnergieSchweiz für Gemeinden und der Trägerverein Energiestadt einen eintägigen Weiterbildungskurs. Der Kurs richtet sich an Energie-Verantwortlichen (Exekutive, Verwaltung, Energiekommission) in Gemeinden, Regionen sowie Kantonen und bietet eine Einführung in das Label Energiestadt sowie in die Unterstützungsangebote von EnergieSchweiz für Gemeinden. Vertieft werden an dieser Veranstaltung verschiedene Instrumente von EnergieSchweiz für Gemeinden und Energiestadt, z.B. aus den Bereichen Gebäude, Mobilität oder interne Organisation.

» weitere Informationen

Die Energiewende als Chance für Gemeindewerke

Zürich, 25. August 2017

Damit Gemeindewerke die Chancen der Energiewende nutzen können, müssen sie sich frühzeitig mit den wichtigsten Fragen auseinandersetzen. Die Tagung beleuchtet neben den politischen Rahmenbedingungen und den gesetzlichen Neuerungen die aktuellen technischen Entwicklungen und die damit verbundenen Herausforderungen wie Netzkonvergenz, Speichermöglichkeiten oder Lastenmanagement. Praxisbeispiele zeigen erfolgversprechende neue Geschäftsfelder und zukunftsfähige Strategien auf.

» weitere Informationen

Energietag 2017 des Bundesamtes für Energie

Fribourg, 25. September 2017

Der vom Bundesamt für Energie organisierte traditionelle Energietag wird dieses Jahr in Fribourg durchgeführt. Am Fusse der Freiburger Voralpen gelegen, wird die mittelalterliche Stadt - seit dem Jahr 2000 auch Energiestadt - diese nationale Veranstaltung am Montag, dem 25. September 2017 beherbergen. Reservieren Sie dieses Datum bereits jetzt in Ihrer Agenda!

» weitere Informationen

Anwender-Kurs EnerCoach Online

Wil SG, 26. September 2017

Mit EnerCoach lässt sich die Energienutzung im Liegenschaftspark der Gemeinde erfassen. Auf diese Weise wird die Grundlage geschaffen, den Energieverbrauch der Gemeinde gezielt zu beeinflussen und eine Erfolgskontrolle sicherzustellen. Gleichzeitig werden die erforderlichen Daten für den Energiestadtprozess aufbereitet. Ziel des technischen Kurses ist die fachgerechte Erstellung einer Energiebuchhaltung und die Verwendung von EnerCoach Online. Die Teilnehmenden lernen, wie ein Gebäude korrekt erfasst wird und wie die entsprechenden Eingaben festzulegen sind.

» weitere Informationen

Besichtigungsevents in 2000-Watt-Arealen Hunziker (Zürich) und Stöckacker Süd (Bern)

Zürich, 12. September 2017 (Hunziger-Areal) & Bern, 13. September 2017 (Stöckacker Süd)

Bereits sind zwanzig 2000-Watt-Areale durch den Trägerverein Energiestadt ausgezeichnet, fünfzehn davon liegen in der Deutschschweiz und fünf in der Romandie. Dieses Jahr wurden erstmals fünf Areale in Betrieb zertifiziert. Die Organisation Kommunale Infrastruktur (OKI) und die Vereinigung staatlicher und kommunaler Leiter Immobilien (VSLI) organisieren je eine Vorort-Veranstaltung am 12. September 2017 auf dem Hunziker-Areal in Zürich (2000-Watt-Areal in Betrieb) und am 13. September 2017 auf dem Stöckacker Süd-Areal in Bern (2000-Watt-Areal in Entwicklung). Zusätzlich zur Führung durch das Areal geben Ihnen Vertreter der Trägerschaften und die 2000-Watt-Areal-BeraterInnen Einblick in ihre Praxis bei der Entwicklung bzw. im Betrieb des Areals. Dabei lernen Sie den Prozess, den Nutzen wie auch die konkreten Herausforderungen kennen.

 Anmeldungen bis 01. September 2017 beim VSLI (www.vsli.ch ), info@vsli.ch, Tel. 044 226 82 02.

» weitere Informationen

Möchten Sie sich von diesem Newsletter abmelden, so genügt eine kurze Mail an den Absender: info@energiestadt.ch

energieschweiz
EnergieSchweiz für Gemeinden / Trägerverein Energiestadt
Kurt Egger | Stefanie Huber
info@energiestadt.ch