Der Weg zur Energieschule

Schulen durchlaufen während eines Jahres den Prozess zur Energieschule und streben dabei die Erfüllung der vorgegebenen Kriterien an. Ein/e Energiestadt-Berater/in bietet ihnen Unterstützung auf diesem Weg. Am Ende des Schuljahres beurteilt ein Fachgremium die Erfüllung der Kriterien und entscheidet über die Verleihung der Auszeichnung.

Die Meilensteine auf dem Weg zur Auszeichnung:

  • Grundsatzbeschluss der zuständigen Behörde
  • Bildung eines Energie-Gremiums, in dem die wichtigen Beeinflusser (Behörde, Schulleitung, techn. Dienst, Lernende) vertreten sind
  • Erfüllen eines Kriterienkatalogs mit pädagogischen und technischen Aspekten

Die Auszeichnung Energieschulen wird primär an Schulen in Energiestädten vergeben und an das Label Energiestadt der Gemeinde angerechnet. Interessierte Schulen, die nicht in Energiestädten/Energieregionen liegen, können sich mit der Regionalleitung der Arbeitsgemeinschaft EnergieSchweiz für Gemeinden in Verbindung setzen.

Kontakt